Aus Blitzturnier wurde Einzelvergleich zweier Tennisjunkies

Noch am Tag davor (Sa 19.09.) hatte Turnierorganisator C. F. 4 Anmeldungen zum 2. Blitzturnier des TC Ottenhöfen über sein beliebtes Online-Portal Doodle zu vermelden. Zwei Teilnehmer fanden sich pünktlich zu Turnierbeginn um 10 Uhr ein. Richard S. und Achim G., beide eher als Aussenseiter gehandelt wunderten sich, dass eine Stunde später immer noch die Favoriten ausblieben. Im Nachhinein erfuhr man dann, dass sich ein Spieler kurzfristig bei der verhinderten Turnierleitung abgemeldet hatte, der 2. Halbfinalist war allerdings abstinent.

Nach 3 Stunden Wartezeit, die die beiden aber genossen rund um's Clubhaus, es lief auch noch das Halbfinale der He Klasse LK 15-23 auf dem zuschauerfreundlichen mit Naturtribüne ausgestatteten Court No. 3. Ab ca. 13:00 bestritten dann Richard und Achim "Ihr Endspiel" im Hasenwald. Von offizieller Seite begleitete Vorstandsmitglied Kerstin Weiler, auch Clubhausmanagerin an diesem Tag und Siegbert Fischer, Sportwart und Allround-Keymember des TCO den Wettkampf. Somit musste Rechtsanwalt Ulrich Bell nicht mit hinzugezogen werden und das Spiel galt als offiziell.

Zum Spielverlauf: Der momentan verletzungsbedingt in der Weltrangliste U50 weit zurückgefallene Richard, der Tage davor schon ankündigte, sich für diesen Tag fit zu spritzen, präsentierte sich in blendender Verfassung, Achim war überrascht, konsterniert, vielleicht auch schon wieder müde, denn seine Vorbereitung war alles andere als perfekt. Ein 0:6 / 0:3 Rückstand war zu deutlich, ehe sich Achim dann doch besann und den zweiten Satz noch an sich riss mit 7:5 und plötzlich aufspielte mit seinem besten Tennis (O-Ton Richard).

Man muss dazu sagen, dass Richi und Achim sich in und auswendig kennen. Schon 1985 machten sie zusammen ein kombiniertes Tennis/Wandertrainingslager im Zugspitzgebiet. Eine Besteigung des Mont-Blanc im Jahre 1990 musste aufgrund starken Nebels und überlasteter Route (Japaner) abgebrochen werden. Im Anschluss zur Regeneration bestritt man in der Höhenlage von Crans Montana ein Tennis-Trainings-Match auf Hardcourt.

Zurück zum Spiel, also musste das Match-Tiebreak entscheiden. Hier profitierte Richard S. auch von leichten konditionellen Auflösungserscheinungen des Gegners, der bei einem der letzten Ballwechsel im 2 Satz wohl übersäuerte. Ein klares 10:3 bescherte Richi den Tiitel. Ein sportliches Comeback das hoffen lässt für das Team He 40 für die kommende Sandplatzrunde in 2016. Herzlichen Glückwunsch an Richi !!!

Rechts Richard, der Achim mal wieder in die Schranken verwieß !

   

Sie haben auch Interesse unseren Verein zu unterstützen. Wir freuen uns über jede Art der Hilfe. Bitte sprechen Sie uns an.
   
Copyright © 2019 Tennisclub Ottenhöfen e.V.. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.